Internet für Senioren

Dass in Deutschland die Menschen immer älter werden ist bekannt. Auch das Internet wird somit immer häufiger von Senioren genutzt, die inzwischen sich dort auch gut und sicher bewegen können. Doch leider gibt es immer wieder Webseiten, die relativ unübersichtlich sind. Viele englische Worte machen dem älteren User es oft schwer, sich zurechtzufinden. Doch auch viele Unterkategorien einzelner Themen vermindern die Übersichtlichkeit.

Den ganzen Beitrag lesen

Emporia Flashmob auf der IFA 2009

Flashmobs kennt man eigentlich nur von jungen Menschen. Meist verabredet man sich über das Internet und trifft sich zu einem bestimmtem Zeitpunkt an einem festgelegten Ort. Was man dann dort veranstaltet, soll die zufällig anwesenden Passanten ins Staunen bringen.

Den ganzen Beitrag lesen

Vorsicht vor Online Partnerbörsen

Die Versuchung ist schon groß, wenn man die vielen Online Partnerbörsen für Senioren sieht, die es im Internet zu sehen gibt. Da will man sich dann schnell mal anmelden, um neue Kontakte zu knüpfen. Die Anmeldung scheint ja auch auf den ersten Blick kostenlos zu sein.

Doch Vorsicht: Zwar ist die Anmeldung kostenlos, aber auch eben nur die. Man kann auch nach anderen Mitgliedern suchen. Aber um mit diesen auch Kontakt aufzunehmen, muss man eine kostenpflichtige Mitgliedschaft beantragen. Und die ist in den meisten Fällen auch nicht ganz billig.

Man sollte sich bei den Partnerbörsen also in jedem Fall vorher informieren, welche Kosten auch nach einer Anmeldung noch anfallen.

Sichere und vor allem geprüfte Seniorenportale gibt es dennoch viele. Oft sind diese auch weit oben in den Suchmaschinen gelistet.